Neid

Liebe macht blind. Maris Matherly merkt den Betrug lange nicht. Sie ist Lektorin im renommierten Verlagshaus ihres Vaters. Ein unbekannter Autor schickt einen Prolog, nur mit seinen Initialen gezeichnet. Maris Matherly ist fasziniert vom Text und macht sich auf die Suche nach dem Verfasser. Sie spĂĽrt ihn auf, packt ihre Koffer und fliegt von New York nach Georgia. Sie findet den geheimnisumwitterten Autor auf der Insel St. Anne und wird sehr kĂĽhl empfangen. Ehemann Noah Matherly benĂĽtzt derweil die Abwesenheit von Maris, um
betrügerisch den Verlag an sich zu reissen und lukrativ zu verkaufen. Die naive und gutgläubige Maris ahnt nichts vom Komplott, ebenso wenig durchschaut sie, dass sie nur als Köder nach St. Anne gelockt wurde.
Die Story ist leicht durchschaubar, packend und sĂĽffig geschrieben, mit viel Sex und Crime. Ein typischer Krimi der Erfolgsautorin Sandra Brown.

Sandra Brown, Neid, Blanvalet Verlag 2004, 541 Seiten, 40.10 Franken

1. November 2005
Marianne de Mestral

Buchtitel: 
Neid
AutorIn: 
Brown, Sandra
(c) 2011-2019 SP Männedorf