Busow

Der Wolf w√§re besser in Polen geblieben. Er w√§re dann wohl hungrig, aber wahrscheinlich noch am Leben. Auf der Suche nach Nahrung wird er im Revier von Busow erschossen. W√∂lfe sind gesch√ľtzt. Reporter Schreiber will f√ľrs Magazin recherchieren. Dies wird bewilligt, er reist nach Busow, ganz im Osten Deutschlands. Er trifft Baron von Vitzewitz, der den Wolf get√∂tet hat. Der Baron ist geborener Wessi, der den Besitz seiner Vorfahren zu einem fairen Preis zur√ľckgekauft hat und hart als Landwirt arbeitet. Schreiber stellt fest, dass Vitzewitz dem Wolf nur den Gnadenschuss verpasst hat. Schreibers Reportage scheint zu platzen. Schreiber, der auch Hobbyj√§ger ist, kann an der hiesigen G√§nsejagd mitmachen. Am Schluss ist, neben vielen G√§nsen, auch ein J√§ger tot. Jetzt hat Schreiber seine prickelnde Geschichte, gespickt mit Ost-West-Beziehungen.

Werner Schmitz, Schreiber und der Wolf, Grafit Verlag, 2003, 191 Seiten

5. April 2005
Marianne de Mestral

Buchtitel: 
Schreiber und der Wolf
AutorIn: 
Schmitz, Werner
(c) 2011-2019 SP Männedorf