Familiendramatik

Lila Ziegler und ihr Partner – im doppelten Sinn – haben vom Pflegedienst Sonnenschein einen heiklen Auftrag gefasst. Im Raum von Bochum sind in letzter Zeit die Todesfälle angestiegen. Lila und Ben Danner werden vom Sonnenschein als Hilfskräfte angestellt. Lila begleitet jeden Tag eine andere Fachperson und erlebt die schwierigsten Pflegesituationen mit alten Menschen. Endlich kommt Lila auf eine unerwartete und doch erklärbare Spur. Eine zweite Erzählung ist in die Handlung eingeflochten. Nach zehnjähriger Partnerschaft hat Bella geheiratet. Seither schreibt sie ihr Tagebuch. Ihr Ehemann ist gewalttätig. Das Ganze endet in einer Katastrophe. Die Parallelerzählungen machen das Lesen etwas mühsam, aber dadurch werden die unterschiedlichen Beziehungen deutlich. Lucie Flebbe gibt akkuraten Einblick in Alterspflege – das gründet wohl auf eigener Erfahrung.

Lucie Flebbe, 77 Tage, Grafit Verlag, 2012, 252 Seiten

4. Juli 2013
Marianne de Mestral

Buchtitel: 
77 Tage
AutorIn: 
Flebbe, Lucie
(c) 2011-2019 SP Männedorf